Structure Sensor

Ein aufregendes Kickstarter Projekt ist mit Sicherheit der Structure Sensor von Occipital. Dieser 3D Sensor ist im Prinzip ein mobiler 3D Scanner, der zwingend mit einem iPad 4 zusammenarbeitet. Hierfür wird der Sensor auf das iPad gesteckt und via Lightning Anschluss mit dem iPad verbunden.

In der Vergangenheit waren bezahlbare mobile 3D Scanner eine eher umständliche Angelegenheit, die quasi immer im Zusammenhang mit einem Laptop und einer passenden Kamera standen.
Occipital besteht übrigens teilweise aus den Entwicklern, die schon damals an der Kinect Kamera der Microsoft XBOX 360 mitgearbeitet haben und auch mit der Skanect Software eine großartige Leistung gezeigt haben.

Mit dem Structure Sensor wird die mobile 3D Erfassung von Objekten, Personen und sogar ganzen Räumen zum Kinderspiel.
Technisch ist der Sensor wie folgt ausgestattet:

  • Tiefenerfassung von 40cm bis zu 3.5 meter
  • Framerate: 30-60fps
  • Auflösung: 640x480px
  • Präzision: 1% der gemessenen Distanz
  • Akkuleistung:
    • Integrierter Lithium-Polymer Akku – kein Verbrauch des iPad Akku
    • 3-4 Stunden aktive Betriebsdauer – 1000+ Stunden Standby

Verpackt ist der Sensor in einem wahlweise silbernen oder stahlblauen Gehäuse und besitzt eine spezielle Klammer um einen sicheren Halt am iPad 4 zu garantieren. Zwar lassen sich auch andere iOS Geräte wie das iPhone 5s anschließen und betreiben, werden jedoch nicht offiziell unterstützt.

Da in Zukunft immer neuere iPads auf den Markt kommen, wird es auch hier von Occipital eine weitere Unterstützung geben. In Form von Firmware Upgrades, etc.

Wie man anhand der Daten und des wirklich eindrucksvollen Videos weiter unten unschwer erkennen kann wird der Structure Sensor neue Maßstäbe im Bereich der 3D Scanner liefern und bietet ungeahnte Einsatzgebiete. Von der Innenraumeinrichtung, einscannen von ganzen Personen/Büsten oder Objekten bis hin zu kompletten Autos werden nahezu alle Wünsche hochauflösend möglich.

Die gescannten Daten lassen sich selbstverständlich auch unterschiedlich einsetzen. So wird man die Modelle zum Beispiel in Computerspielen verwenden können, in einer CAD Software weiter bearbeiten oder selbstverständlich von einem 3D Drucker ausdrucken lassen.

Der Structure Sensor ist zur Zeit noch in einem laufenden Kickstarter Projekt, was eindrucksvoll nach nur wenigen Tagen das angepeilte Ziel von 100.000$ erreicht hat. Mittlerweile unterstützen 2.694 Backers und investierten ganze 976.422$, also fast eine Million Dollar in das Projekt. Wer Interesse hat und das nötige Kleingeld besitzt kann sich noch bis zum 01. November als Backer einschreiben.
Wer zum Beispiel 330$ investiert, bekommt den Sensor im März 2014.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.