MakerBot Replicator Z18 – Ab heute bestellbar

Der große Bruder des Replicator von MakerBot, der Replicator Z18 ist heute nach langer Ankündigung im Onlineshop bestellbar.

Der Replicator Z18 ist einer der größten 3D-Drucker, den es in naher Zukunft zu kaufen gibt. Mit einem Druckraum von 30.5cm X 30.5cm X 45.7cm lassen sich wirklich gewaltige Objekte drucken. Allerdings ist die Höhe, also die Z-Achse etwas mit circa 45cm Höhe etwas ernüchternd. Der Big Builder zum Beispiel bringt es hier auf satte 66cm. Allerdings sind die X und Y Achsen deutlich geringer als die vom Replicator Z18.

Auch die Auflösung, also die Schichtstärke mit 100 Mikronen, also grade mal 0.1 Millimeter ist nicht überwältigend. Andere 3D-Drucker sind hier deutlich feiner eingestellt.
Aber natürlich hat der Z18 noch einige interessante Gadgets zu bieten, wie zum Beispiel ein vollfarbiges LCD Display mit integriertem Zugang zu einer 3D-Objekt Datenbank und einer Vorschaufunktion für den späteren 3D-Druck.
Des weiteren besitzt er eine integrierte Webcam, die den laufenden Druck überwachen und zusätzlich per App auf dem Smartphone empfangen werden kann.

Der größte Clou ist aber sicherlich der komplett geschlossene Druckraum, der nicht nur geschlossen ist, sondern auch beheizt! Diese Technik ist allerdings auch erst mit der Übernahme MakerBots von Stratasys möglich, die das Patent auf den beheizten Druckraum besitzen.
Mit dem beheizten Druckraum werden so eine Vielzahl von möglichen Druckfehlern vermieden. Die Zeiten von Warping und nicht haftenden Druckobjekten ist damit endgültig vorbei und die Qualität der Druckobjekte dürfte sich durch diese Technik auch stark erhöhen.

Alles in allem eigentlich ein sehr interessanter 3D-Drucker mit viel technischen Gadgets, aber auch sehr hilfreichen Erweiterungen. Eigentlich…wenn da nicht der Preis wäre.
Bei dem deutschen Reseller von MakerBot, Hafner´s Büro wird der Replicator Z18 für sagenhafte 6.990,- EUR angeboten. Immerhin ist eine Rolle PLA Filament mit dabei.

Interessanterweise kostet der Replicator Z18 in den USA im Onlineshop „nur“  $6.499, also umgerechnet 4.684,-EUR. Zum Vergleich mit dem US-Onlineshop zahlt man in Deutschland also 2.306,-EUR mehr. Hinzu kommt natürlich bei einer Bestellung in den Staaten noch die deutsche Mehrwertsteuer in Höhe von 19%, die bei 4.684,-EUR noch 889,-EUR beträgt. Die Zollgebühren darf man natürlich auch nicht vergessen und belaufen sich auf ca. 900,- EUR.
Bleibt unter dem Strich noch eine Ersparnis von gut 517,-EUR. Seltsame Preispolitik hier in Deutschland.

Vergleicht man jetzt aber den Replicator Z18 mit dem Big Builder für 2.495,- EUR, der also knappe 4.500,-EUR preiswerter ist, wird das ganze schon schwieriger. Ist einem der beheizte Bauraum, die integrierte Webcam oder das stylische LCD Farbdisplay wirklich 4.500,-EUR wert? Also mir persönlich nicht. Hinzu kommt das das Filament von MakerBot eins der teuersten überhaupt ist. Für normales PLA auf der 1 Kilogramm Spindel werden ca. 59,- EUR erwartet.

Fazit:
Der Replicator Z18 mag sicherlich ein sehr guter 3D-Drucker sein, mit dem es möglich ist auch relativ große Objekte auszudrucken. Allerdings ist der Preis für diesen 3D-Drucker für den normalen Privatgebrauch etwas zu hoch angesetzt. Berechnet man noch zusätzlich das teure Filament, sollte die Überlegung vielleicht eher zu einem Big Builder gehen, der im übrigen auch standardmäßig mit zwei Extrudern ausgestattet ist und somit zweifarbig oder mit zwei unterschiedlichen Materialien drucken kann. Hier spart man fast 4.500,-EUR beim Druckerkauf und später noch zusätzlich durch preiswertere Filamente.

 

iGo3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *