Laywood

Ein weiteres Filament ist das sogenannte Laywood. Wie der Name schon vermuten lässt kann man dieses Filament schon zu recht als Holzähnlich bezeichnen.

Dieses einzigartige Material besteht aus recycelten Holz und einem Polymer als Bindemittel in der Mischung 40:60. Technisch gesehen hat Laywood die gleichen Eigenschaften wie PLA Filament. Laywood kann bei einer Temperatur von 175° – 250° Grad verarbeitet werden.
Der große Clou dabei ist die unterschiedliche Farbgebung des Materials. Druckt man Laywood mit 175° wird das Filament recht hell, andererseits wird es bei einer Drucktemperatur von 250° sehr dunkel. So kann man die unterschiedlichsten Farbgebungen (hell/dunkel) auf einem Objekt darstellen.
Bestes Beispiel die Jahresringe auf einem Baumstumpf!

Es entwickeln sich mit diesem Material noch weitere, kreative Möglichkeiten für den 3D Drucker. Zumal Laywood in der Nachbehandlung fast genauso wie Holz bearbeitet werden kann. Es lässt sich schleifen, sägen, pfeilen und lasieren.

Laywood Filament kann aber nicht von jedem 3D Drucker verarbeitet werden. Wer also Wert auf holzähnliche Ausdrucke legt, sollte drauf achten das der gewünschte 3D Drucker auch Laywood verarbeiten kann. Der Ultimaker zum Beispiel ist so ein Kandidat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.