Formlabs rüstet für Europa auf

Mit dem jüngsten Release des Form2 SLA 3D-Drucker hat sich der amerikanische Druckerhersteller Formlabs für Europa große Pläne gesetzt.
So wurde zum einen der Mitarbeiterstamm nahezu verdoppelt und eine eigene Zentrale in Deutschland/Berlin eröffnet. Mit Michael Sorkin (iGo3D) wurde zudem ein absolut fähiger Mann für den europäischen Markt gewonnen.

Der europäische Vertrieb soll indes auch ausgebaut werden, schon jetzt sind mehr als 10 europäische Länder im Vertriebsnetz von Formlabs vertreten. Laut Sorkin sollen es noch deutlich mehr werden. So rechnet das Team rund um die Formlabs GmbH mit einem Mitarbeiterzuwachs in den nächsten 6 Monaten um das Vierfache!

Das riesige Wachstum bescherte Formlabs der äußerst erfolgreiche Form1+ und natürlich der lang erwartete Nachfolger Form2. Wobei sich die Auslieferung des „besten SLA Drucker 2016“ (Make Magazin) schon deutlich nach hinten verschoben hat. Auch wir waren an diesem SLA 3D-Drucker interessiert, wurden aber leider vom November bis aktuell „irgendwann“ im Januar nur vertröstet. Man kann nur hoffen das sich die eher unschöne Liefersituation des Form2 mit dem deutlichen Mitarbeiterzuwachs zeitnah bessert.

Der Form2 ist derzeit für 3.299,- EUR netto gelistet und kann bislang nur über Formlabs bestellt werden.

iGo3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *