Ein 3D-Selfie zu Weihnachten? Das besondere Geschenk.

Es ist wie jedes Jahr! Weihnachten naht mit großen Schritten und das große Fragezeichen steht über dem Wort „Weihnachtsgeschenke„.
Ein selbst gebasteltes Geschenk für die Ehefrau, Mutter oder Vater?! Gab es wahrscheinlich schon die letzten Jahre. Kochtöpfe, Geschirr oder Hemden/Krawatten sind jetzt auch nicht so unbedingt der Knüller.

Ein schönes und vor allem persönliches Weihnachtsgeschenk ist sicherlich ein Foto! Mit einem hübschen Rahmen versehen kann das schon ein gern angenommenes Geschenk sein. Aber seien wir mal ehrlich, wie viele Fotos will man sich noch auf den Schreibtisch stellen, oder an die Wand hängen?

Zum Glück wartet hier im 3D-Bereich wohl das unglaublichste Geschenk auf Sie, das Sie ihren liebsten schenken können! Ein 3D-Ebenbild von Ihnen, oder Ihrer gesamten Familie oder vielleicht auch des jüngsten Sprosses.

Kind

Wahlweise ab 15 cm aus Gips, oder vielleicht sogar in 40 cm Höhe aus Papier hergestellt. Es muss auch nicht unbedingt eine ganze Figur von der jeweiligen Person sein, auch eine Büste macht sich sehr gut auf dem Schreibtisch oder auf dem Schrank.
Mit diesem gänzlich neuartigen Geschenk erleben Sie endlich einmal wieder verblüffte Gesichter wenn das eigene 3D-Selfie ausgepackt wird. Ich kenne das Gefühl nur zu gut, man ist wie gebannt und kann gar nicht glauben was man da in der Hand hält.

Und wenn zum Beispiel die Großmutter erstmal ihren Enkel oder Enkelin in den Händen hält, dann wird dies ein ganz besonderer Moment. Die Figuren sind soviel mehr als ein flaches Foto. Sie drücken Emotionen aus wie auf einem Foto, allerdings von jeder Seite. Drehen Sie die Figur, verändern Sie den Blickwinkel. Stellen Sie sie auf Ihren Schreibtisch, auf den Nachttisch oder auf den Wohnzimmerschrank. Ganz nach Ihrem belieben. Ihrer Kreativität sind bei der „Aufnahme“ der jeweiligen Pose kaum Grenzen gesetzt. Winken Sie mit einem breiten Lächeln in die Kamera und halten Sie so diesen freudigen Moment fest! Als 3D-gedruckte Figur macht so eine Pose erst richtig etwas her.

Auch ganze Familienfotos können so entstehen. Sie können nach und nach die einzelnen Familienmitglieder einscannen, ausdrucken und Maßstabsgetreu hinzustellen.
Oder den Nachwuchs alle ein bis zwei Jahre einscannen lassen und so im Laufe der Zeit immer größer werdende Ebenbilder besitzen. Sie merken schon, die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

Hier ein Beispiel wie eine gescannte Person nach der kompletten Bearbeitung vor dem eigentlichen Druck aussieht:
Sie können die Figur mit Hilfe der Maus stufenlos im Raum bewegen und rotieren lassen.

Als Modell stand uns hier die Kerstin von Ritchy-Stock Photography zur Seite.

Allerdings sind diese ausgefallenen 3D-Figuren keine Last-Minute Geschenke. Zwar werden in unserem Studio die Personen in einem Bruchteil einer Sekunde eingescannt, aber die Nachbearbeitung und natürlich der Ausdruck erfordert doch seine Zeit. Und da es nachher auch ein perfektes 3D-Ebenbild werden soll, sind für eine Figur circa. 5-7 Werktage einzuplanen (je nach Auslastung kann diese Zeitspanne auch variieren).

3D-Ebenbild

Unser 3D-Studio Makerlounge in Goslar eröffnet zum 01. November 2014 und steht dann voll und ganz  im Dienste der neuen 3D-Fotografie.

iGo3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *