3D Metalldrucker für unter 1000 Dollar

Diesmal nicht über die Kickstarter Plattform, sondern auf Indiegogo läuft zur Zeit ein interessantes Crowdfunding Projekt.

Der MiniMetalMaker hat nach relativ kurzer Zeit das angepeilte Ziel von $10.000 schon längt überschritten und liegt zur Zeit bei $16.858 US Dollar. Bei einer Restzeit von 33 Tagen wohlgemerkt.

Man darf von dem Mini 3D Drucker allerdings keine großen Wunder erwarten. Der Drucker benutzt für die Objekte ein organisches Bindemittel aus Wasserbasis welches mit Metallpartikeln angereichert ist. Durch die Erhitzung des Objektes auf bis zu 900° Grad verschmelzen die Metallpartikel und das Bindemittel löst sich auf, beziehungsweise wird verbrannt.

Die Druckgröße fällt recht bescheiden aus. Mit 6cm x 6cm x 6cm ist der Drucker eigentlich nur für kleinere Objekte wie Ringe, Ohrringe oder andere kleine Formen geeignet.
Dafür ist der Drucker schon jetzt in der Lage mit verschiedenen Metallen zu drucken. Kupfer, Bronze, Stahl und natürlich Silber und Gold sind die druckbaren Metalle. Durch einen zweiten Extruder soll es in der Zukunft auch möglich sein mit 2 Metallen zu drucken.

Das Druckmaterial ist allerdings etwas schwieriger zu bekommen als das normale Filament für herkömmliche 3D Drucker. Hier gibt es noch keine Shops oder gar Ladenschäfte in Deutschland die solche Materialien verkaufen. Erste Anlaufstelle ist hier dann eBay und auch nur von ausländischen Anbietern.

Der MiniMetalMaker wird durch die schon jetzt erfolgreiche Funding Aktion auch in Serienproduktion gehen. Allerdings wird es die ersten Seriengeräte erst im Herbst 2014 geben, natürlich erstmal nur in den USA. Ob und wann der Metall 3D Drucker nach Deutschland kommt, steht noch überhaupt nicht fest. Preislich wird er dann bei ca. $1000 Dollar liegen, also umgerechnet ca. 750EUR.

iGo3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *